Odenwald-Regional-Gesellschaft mbH

Menü
Beschwerden können zu hoher  Kundenzufriedenheit führen
Antje Karsch, Leiterin Kundendialog, referierte über das Beschwerdemanagement. Foto: Laura Strauß (OSVG)

Beschwerden können zu hoher Kundenzufriedenheit führen

OREG-Veranstaltung „So geht das…“ stößt erneut auf große Resonanz

VON PRESSESTELLE OREG

„Eine Beschwerde und der Umgang damit im Unternehmen hat sehr großen Einfluss auf Ihren Erfolg“, sagte Karsch. So bildeten die Services und Prozesse, die Mitarbeiter im Kundenservice und die Produkte die Grundlage für eine aktive und erfolgreiche Beschwerdeprävention. Karsch zitierte William Shakespeare: „Glücklich sind diejenigen, die erfahren, was man an ihnen aussetzt, und die sich danach verbessern können.”

Beim Beschwerdemanagement solle man auf eine strikte Kundenzentrierung bei allen Services und Prozessen achten. Einfache, intuitive und kundennahe Service-Erlebnisse, orts- und zeitunabhängiger sowie bereichsübergreifender und integrierter Service seien die wichtigsten Bausteine. „Der Kunde wünscht sich eine einfache Möglichkeit zur Kommunikation und wenig Interaktion. Eine hohe Mitarbeiterqualifikation mit regelmäßigen Schulungen und Mitarbeitermotivation spielen die Schlüsselrollen bei der Beschwerdeprävention“, so Antje Karsch.

OREG-Geschäftsführer Marius Schwabe bedankte sich bei Antje Karsch und den Gästen, die im Anschluss auf Einladung der Privatbrauerei Schmucker noch Zeit zum Netzwerken hatten. Schwabe wies zugleich auf die nächste Veranstaltung am 24. April 2019 hin. Dann geht es um das Thema „so geht das: Unternehmensfinanzierung“. Anmeldungen werden auf der Internetseite der OREG unter www.oreg.de/veranstaltungen entgegengenommen.

Mit der „So geht das…“- Veranstaltungsreihe bietet die OREG praxisorientierte Vorträge zu relevanten Themen der betrieblichen Entwicklung an. Die einzelnen Veranstaltungen richten sich sowohl an Unternehmer/innen als auch an Existenzgründer/innen. 

Menü schließen