Home-Office Odenwald

Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen

Home-Office einführen – Wir unterstützen Sie dabei!

‚Soziale Distanz‘ ist das Schlagwort der aktuellen Situation, die durch die Corona-Pandemie herbeigeführt wurde. Nicht nur das soziale Leben wird sich den Umständen entsprechend verändern, auch der Büroalltag sollte für eine wirksame Eindämmung der Pandemie auf die aktuelle Lage angepasst werden. Wie soll das funktionieren? Ein Lösungsansatz ist die mobile Arbeit oder Home-Office.

Bei der Umsetzung gibt es technische, organisatorische und rechtliche Herausforderungen, die Sie mit unserer Hilfe schnell und sicher überwinden können. Für alle Fragen rund um die Umsetzung stehen wir Ihnen zur Verfügung:

Lisa Trumpfheller, l.trumpfheller@sv.oreg.de oder telefonisch 06062 9433-31

———————————————————————————-

Immer mehr Fachkräfte wünschen sich von einem Arbeitgeber eine Möglichkeit, auch von zu Hause aus zu arbeiten. Eine Studie der Stanford University belegt, dass eine Kombination aus Anwesenheit im Büro und dem Arbeiten im Home-Office ideal für das Unternehmen und auch den Angestellten ist. Neben gestiegener Produktivität wurden auch weniger Fehlzeiten und eine höhere Lebensqualität der Mitarbeiter festgestellt.

Die Realisierung von Home-Office-Lösungen wirft allerdings eine ganze Reihe von rechtlichen und technischen Fragen auf.

Damit nicht nur große Unternehmen die Chancen von Home-Office-Angeboten für ihre Fachkräftesicherung nutzen können, sondern auch kleine und mittlere Unternehmen aus dem Odenwaldkreis, bietet der Wirtschafts-Service der Odenwald-Regional-Gesellschaft mbH (OREG) kostenfreie Beratungen hierzu für Unternehmen aus dem Odenwaldkreis an.

Steigern Sie jetzt Ihre Attraktivität als Arbeitgeber, stellen Sie sich auf neue Rechtsgrundlagen ein und nutzen Sie unsere kostenfreie Beratung.

Ihre Vorteile als Unternehmen:

Alternierende Telearbeit –
Mit dem Elektroauto aus dem Home-Office zur Arbeitsstätte.

Wir suchen ein Unternehmen für ein Pilotprojekt im Rahmen des Förderprojektes „Home-Office Odenwald“.

Neben der Unterstützung der Unternehmen bei der Implementierung von mobilen Beschäftigungsmodellen soll auch eine Verknüpfung mit neuen Mobilitätskonzepten wie E-Car-Sharing erfolgen.

Der Mitarbeiter soll so an den Tagen, an denen er nicht im Home-Office sondern im Unternehmen arbeitet, die Möglichkeit der Nutzung eines Elektroautos haben.

Diese Verknüpfung von Home-Office mit E-Car-Sharing soll nun am Beispiel des bestehenden Angebots der Entega Medianet GmbH im Rahmen einer Testwoche, in welcher ein Elektroauto durch ein Unternehmen kostenfrei genutzt werden kann, erprobt werden.

Hierfür suchen wir ein Unternehmen im Odenwaldkreis, das

  • bereits Home-Office anbietet oder noch einführen möchte und
  • mindestens ein Mitarbeiter des Unternehmens, der Home-Office nutzt bzw. nutzen soll, soll in der Gemeinde Grasellenbach wohnen.

Gerne beantworten wir Ihnen im persönlichen Gespräch Ihre Fragen zum Projekt und der Testwoche bzw. erläutern Ihnen die Details.

Ansprechpartner für weiterführende Informationen:

lisa

Lisa Trumpfheller
Projektreferentin des Wirtschafts-Service
Tel.: 06062 9433-31
E-Mail: l.trumpfheller@sv.oreg.de

In Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH und der ENTEGA Medianet GmbH.


Die Förderung von Home-Office Odenwald erfolgt aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages. Die Projektträgerschaft erfolgt über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) im Rahmen des Bundesprogramms für Ländliche Entwicklung.